Herzlich Willkommen auf Tessys Test Site!

Mein Name ist Teresa und ich bin seit 2014 als Produkttesterin von Tessys Test Site aktiv. Zusammen mit meinem Ehemann, meinen Eltern leben wir in Mannheim.

Wir als Familie sind jedesmal aufs Neue begeistert davon, Produkt Tests durchzuführen und darüber zu berichten. Mittlerweile konnten wir bereits ein wenig Erfahrung als Produkttester sammeln und es freut uns immer sehr, wenn wir Dir dadurch einen Mehrwert bieten können.

Unser Blog wächst kontinuierlich.

Was bedeutet ein Produkttest für uns?

Ein Produkttest ist für uns mehr als "nur" ein kostenloses Produkt zu erhalten. Uns ist es wichtig, jeden erhaltenen Artikel genauestens unter die Lupe zu nehmen und wir nehmen jeden Test sehr ernst.

Ebenfalls sind wir bestrebt danach,Dir eine ehrliche Information zum getesteten Produkt zu geben.
Du als unser Leser bist die Hauptperson auf unserem Produkttest Blog :-)

Ein Feedback von Dir bedeutet uns natürlich sehr viel. Ein Kommentar oder eine Anregung bietet uns die Möglichkeit zusammen zu diskutieren

Sehr gerne kannst Du uns auch auf unserer Facebook Seite, auf Google+ oder bei Twitter, Pinterrest besuchen. Jeder Leser ist uns wichtig und wir freuen uns sehr auf Dich.

In diesem Sinne wünsche wir Dir viel Spaß auf unserem Produkttest Blog und freuen uns auf Deine Meinung :)

herzlichst,

Eure Tessy



Freitag, 5. Januar 2018

Produkttest Nr. 526 Firma Pilzmännchen


Heute möchte ich euch gerne den Online- Shop namens Pilzmännchen vorstellen.

Ein paar Infos:

In diesem Shop dreht sich alles um schmackhafte Pilze. Ihr findet dort Pilzzuchtkulturen, welche sich ganz einfach zu Hause ohne großen Aufwand züchten lassen. Die Firma wurde 2003 gegründet und bietet Pilzbrut, Pilzsubstrate und Frischpilze für Hobbyzüchter, Händler und Pilzzuchtprofis an. Die Produktion erfolgt ausschließlich nach den vorgegebenen Richtlinien des ökologischen Landbaus und wird auch durch ÖKO- Kontrollstellen regelmäßig überwacht und zertifiziert. Die Pilzbruten und Pilzsubstrate wachsen in klimatisierten Durchwachsräumen bis zum fertigen Produkt heran. Sie werden in den eigenen Zuchträumen aufgestellt und tragen nach wenigen Tagen bereits die ersten erntereifen Edelpilze, wie Austernpilze, Stockschwammpilze, Kräuterseitlinge, Shiitake .In den eigenen Laborräumen werden Reinkulturen, Pilzbrut und Pilzsubstrate unter Reinraumbedingungen selbst erzeugt. Man investiert regelmäßig in Forschung und Entwicklung, damit man so einfach wie möglich zu Hause seine eigene Pilzzucht aufbauen kann. Der Familienbetrieb entwickelt und stellt seine Produkte mit großer Sorgfalt her. Es werden ausschließlich hochwertige, ökologische Grundstoffe verwendet. Deshalb verspricht die Firma eine hohe Qualität, Funktionalität du Frische aller Artikel.


Folgendes wird angeboten:

Pilzzucht-Sets für Kaffeesatz
Fertig- Pilzzuchtkulturen für haus und Garten Bio
Champignon- Pilzzuchtsets für`s Haus Bio
Home- Pilzzuchtsets für`s Haus Bio
Pilzbrut für Holz, Stroh, Kaffeesatz u.a. Bio
Impfstäbchen Pilzbrut für Holz du Stroh Bio
Myzelpatch Pilzzuchtset Bio
Pilzbeet Bio Gartensets
Trüffelbäumchen
Baumstamm Fertigkulturen für den Garten
Reinkulturen
Pilzzuchtbedarf
Bio Frischpilze
Bio Heilpilze, Trockenpilze, Würzgranulat
Fachliteratur
Bier- Brausets


Zum Testen bekam ich Folgendes:

1.) Bio Steinchampignons- Pilzzuchtset XXL Großpackung 10kg / Preis 20,90 Euro:










Lieferumfang:

1 Folientüte mit angefeuchteter Deckerde
1 gelochte Abdeckfolie
1 Champignonsubstrat fertig mit weiß- braunem Pilzmyzel besiedelt
1 detaillierte und bebilderte Anleitung

Wie funktioniert das Ganze?

Vorbereitung:

1.) Entnehmt den Folienbeutel mit der Abdeckerde und die gelochte Abdeckfolie.
Richtet die Faltdeckel senkrecht nach oben und stülpt die Folienränder der Substrattüte über die Faltdeckelränder ohne das Substrat aus dem Karton zu nehmen.

2.) Begradigt wenn nötig die Oberfläche des Pilzsubstrates um eine ebene Oberfläche für die folgende gleichmäßige  Verteilung der Deckerde zu ermöglichen.

3.) Nun die Deckerde aus der Folientüte auf das freiliegende Pilzsubstrat schütten und verteilen, so dass sie gleichmäßig und locker auf dem Substrat liegt ( nicht andrücken).

4.) Wenn die Deckerde gleichmäßig verteilt ist, zieht ihr die Folienränder der Substrattüte wieder von den Faltdeckelrändern und faltet die Tüte locker auf der Deckerdeschicht zusammen ( schützt vor Austrocknung, ideale Luftfeuchte)

Besiedlungsphase:

5.) Die Kultur bei mindestens 18 Grad Celsius bis maximal 24 Grad Celsius an einen hellen oder dunklen Platz stellen. Die Pilzmyzelfäden wachsen nun in die Deckerdeschicht ein. ( Dauer ca. 10-20 Tage) .

6.) Nach frühestens 5 Tagen, dann alle 2-3 Tage vorsichtig kontrollieren, ob die Pilzmyzelfäden die Deckerdeschicht bis mindestens 1-2 cm unterhalb der Oberfläche der Deckerde durchsponnen haben. Stark besiedelte Stücke der Deckerde vorsichtig auf unbesiedelte Bereiche verteilen.

7.) Haben die weißen, watteartigen Pilzfäden die Deckerde bis kurz unter die Oberfläche besiedelt, kann die Fruchtungsphase durch Absenken der Umgebungstemperatur und durch Belüftung wie folgt eingeleitet werden:

8.) Faltdeckel senkrecht nach oben richten und Folienränder der Substrattüte über Faltdeckelränder stülpen.

9.) Sollte die Oberfläche der Deckerde mit Pilzmyzel überwuchert sein, die Erde mit einer Gabel ca. 1cm tief aufkratzen und ein wenig wässern.

10.) Jetzt die gelochte Abdeckfolie als Abdeckung über die Faltdeckelränder ziehen ( kleines Gewächshaus entsteht)

11.) Nun Kultur kühler stellen ( 10 Grad bis maximal 18 Grad), um die Ausbildung von Pilzen einzuleiten. Bei mehr als 18 Grad wird die Bildung von Pilzen verhindert, und das Pilzmyzel verdichtet sich. In diesem Fall mit Pilzmyzel überwucherte Deckerde oberflächig auflockern, mit frischem kalten Leitungswasser leicht wässern, an einen kühlen Ort unter 18 Grad aufstellen.

12.) Nach weiteren 5-10 Tagen bilden sich Fruchtkörperansätze, aus denen sich kleine Champignons bilden ( Achtung! Zu hohe Feuchtigkeit kann ab diesem Wachstumsstadium schädlich sein)

13.) Die kleinen Champignons wachsen nun zu erntereifen Pilzen heran.

Ernte:

14.) Bei erntereifen Champignons beginnt die Haut an der Unterseite des Hutrandes einzureisen. Kleinere Pilze können auch noch nach der Ernte von ausgewachsenen Pilzen bis zur voll Reife an der Kultur belassen werden. Die Pilze vorsichtig von der Pilzbrut abdrehen, abbrechen oder abschneiden. Stielreste und überreife Pilze vom Substrat entfernen.

15.) Pilze bestehen zu über 90% aus Wasser, daher nach jeder Erntewelle die entzogenen Wassermenge nach und nach wieder zugeben ( 500g Pilze-- 200-300ml Wasser) Achtung: Keine Staunässe!


Der Gesamtertrag liegt bei ca. 30 %, bezogen auf das Substratgewicht, die Kulturdauer durchschnittlich 3-5 Monaten. Bei guter Pflege sind höhere Erträge und eine längere Kulturdauer möglich. Nach jeder weiteren Erntewelle wird die Pilzkultur immer mehr geschwächt. Die Pilzerträge nehmen immer mehr ab. Die verbrauchte Kultur kann im Garten als Dünger dienen oder über den Bio Müll entsorgt werden.

Rezept: Spaghetti-Pilz Auflauf ( befand sich in mitgelieferter Broschüre)

Zutaten:

120g Nudeln
600g Champignons
120g Kochschinken
200g saure Sahne
100g Gouda
1kl. Zwiebel
Salz
Pfeffer
Kräuter

Zubereitung:

Nudeln nach Packungsanweisung gar kochen. Pilze in Scheiben schneiden. Zwiebel würfeln und in einer beschichteten Pfanne anbraten.
Champignons portionsweise hinzugeben, Schinken würfeln und ebenfalls in die Pfanne geben. Mit Pfeffer und Salz würzen.
Die Nudeln und alle übrigen Zutaten in eine gefettete Auflaufform geben. Saure Sahne und Kräuter unterheben und mit Käse bestreuen. 30 Minuten bei 180 Grad bis 200 Grad backen.






Hackfleischsauce Jäger Art:




Pilzrisotto





2.) Bio Shiitake getrocknet 20g / Preis 4,95 

Reissuppe mit Pilzen:

Zutaten:
100 g Basmatireis
Salz
20 g getrocknete Shitakepilz
2 Möhren
2 Stangen Lauch
1 Bund Frühlingszwiebeln
400 g gemischte Pilze
2 Zehen Knoblauch
2 EL Öl
800 ml instant Gemüsebrühe
Jetzt bei Amazon kaufen!4 EL helle Sojasauce
1 TL Sambal oelek
Zubereitung:
 
Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Shiitake-Pilze mit heißem Wasser übergießen und 20 Minuten einweichen.
Möhren, Lauch und Frühlingszwiebeln putzen, bzw. schälen und fein schneiden.
Shiitake-Pilze in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Frische Pilze säubern, putzen und fein schneiden.
Knoblauch pellen und hacken. Öl in einem Wok oder einem Topf erhitzen. Gemüse, alle Pilze und Knoblauch darin unter Rühren ca. 5 Minuten braten. Gemüsebrühe angießen. Sojasoße und Sambal Oelek zufügen und 4 Minuten köcheln lassen. Koriander abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Reis in die Suppe geben und mit Salz abschmecken. Suppe 2-3 Minuten erhitzen. Koriander untermischen.
 






Ganze Fruchtkörper mindestens  1Tag in Wasser einweichen. Den Sud, wenn möglich, bei der Zubereitung der Speisen nutzen, da darin wertvolle Inhaltsstoffe enthalten sind. Für einen Tee 1-2Fruchtkörper mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen. 1000g Frischpilze ergeben 100g Trockenpilze


Fazit: Wird sind wirklich begeistert von diesem tollen Pilzzucht- Set. Der Aufbau war sehr einfach und durch die mitgelieferte Anleitung auch gut verständlich. Es hat mir große Freude bereitet zu beobachten, wie aus der Erde die ersten kleinen Champignons wuchsen, von Tag zu Tag immer größer wurden und schließlich erntereif für viele leckere Gerichte verwendet werden konnten. Ich konnte kaum glauben wie viel Ertrag solch eine Kultur bringt und wie groß die Champignons im Vergleich zu denen im Supermarkt waren. Echt Super!

Getrocknete Pilze haben wir bisher noch nie verwendet. Einfach in Wasser einweichen und anschließend verzehren. Es lassen sich viele köstliche Rezepte damit zaubern. Wir hatten eine äußerst schmackhafte Reissuppe mit Pilzen.

Schaut euch doch einfach mal auf der Seite https://www.pilzzuchtshop.eu/ um. Ob man zu Hause ein paar Bio Champignons selbst züchten möchte oder für den Garten schönen Baumstammpilze benötigt. für jeden ist bei der großen Auswahl bestimmt  etwas dabei. Außerdem findet ihr sehr informative Berichte und Tipps zum Thema Pilzzucht und tolle Rezeptvorschläge.

Mittwoch, 3. Januar 2018

Produkttest Nr.525 Firma LAKOMKA fresh Food factory GmbH vorstellen.


Mich erreichte ein großzügiges Testpaket, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Vielleicht kennt ja der ein oder andere die kleinen süßen Quarki- Riegel aus dem Kühlregal? Falls nicht, möchte ich euch gerne erzählen was genau sich dahinter verbirgt.
Quarki ist ein Produkt der LAKOMKA fresh Food factory GmbH, die vor ca. 6 Jahren in Berlin gegründet wurde.

Was sind Quarkis?
Sie sind eine prima leichte und leckere Alternative zu herkömmlichen Schokoriegeln, da sie 60% weniger Kalorien haben. Sie bestehen aus frischem Speisequark und enthalten hochwertiges Eiweiß, Kalzium und wertvolle Mineralien. Der Quarkriegel ist überzogen mit einer knackigen Schokoladenglasur ohne gehärtete Fette. Bis die geeignete Rezeptur gefunden war, wurden vor 5 Jahren ganze 7 Tonnen frischer Quark ( 30 % Fett in Tropfen) verarbeitet. Auf künstliche Konservierungs- und Farbstoffe, sowie der Zusatz von Milchpulver wurde ganz bewusst verzichtet. Ein köstlicher Snack!

Es gibt Quarki in folgenden Geschmacksvarianten:



Erdbeere
Himbeere
Kokos
Schoko
Vanille
Karamell
Schoko Orange Limited Edition
Quarki Fitness Banane und Schoko 25% Protein, 50% weniger Zucker

Bekommen könnt ihr sie im Online-Shop oder bei folgenden Supermärkten: Kaufland, Kaisers, Edeka, Penny, Ullrich, Mix Markt, Netto, Globus, Rewe

Im Online-Shop gibt es die Riegel einzeln ( 0,65 Euro), im 3er Pack ( 1,70 Euro) oder als Big Pack mit 12 Stück ( 6,60 Euro), die Fitness Riegel nur als 12 er Set ( 9,96 Euro) zu kaufen.

Es wird garantiert, dass das Mindesthaltbarkeitsdatum mindestens 21 Tage ab dem Zustelltag beträgt. Wenn ihr mögt, könnt ihr die Quarkis aber auch einfrieren und wie ein Eis genießen ( bis zu 1 Jahr haltbar).

Der Mindestbestellwert im Shop beträgt 15 Euro, Versand innerhalb Deutschlands ist kostenlos. Bezahlen könnt ihr per Vorkasse oder PayPal.


Neu gibt es LAKOMKA das russische Sortiment

Alle Produkte werden mit tagesfrischer Milch produziert

Sortiment:

Schokoladenbutter 100g

Smetana 200g ( durfte ich testen) in Deutschland als saure Sahne bekannt. Sehr beliebt als Salatdressing oder für viele Rezeptideen





Raschenka 330g traditionelles Milchgetränk ( Karamellgeschmack)

Kefir 330g

Quark 250g

Quark mit Rosinen 125g ( durfte ich ausprobieren) cremiges Quarkdessert mit Rosinen verfeinert





Auf der Internetseite findet ihr auch passende Rezeptvorschläge


Fazit: Die Artikel kamen gut verpackt und gekühlt bei uns an. Die einzelnen Quarki- Sorten konnten geschmacklich absolut überzeugen. Mein absoluter Favorit war der Kokos- Riegel ( ich liebe Kokos), aber auch die anderen Varianten- einfach nur super lecker. Die knackige Schokolade in Kombination mit dem kühlen Quark in unterschiedlichen Geschmacksnuancen. ein wahrer Gaumenschmaus. Auch bei meinen Eltern, Freunden und Ehemann kamen sie sehr gut an. Ob direkt aus dem Kühlschrank oder aus dem Eisfach genau das Richtige für uns.
Aber nicht nur die Riegel konnten bei uns auf ganzer Linie punkten, auch die russischen Artikel konnten geschmacklich überzeugen. Mit der sauren Sahne haben wir einen tollen Salat ( Rezept auf der Internetseite) zubereitet.
Den Rosinen- Quark gab es zu Palatschinken wozu er prima passte. Auch verfeinert mit Birnen, Nüssen und Honig ist dieses Produkt ein Gedicht.
Sowohl die Riegel ( idealer Snack für zwischendurch) als auch die russischen Artikel kann ich euch wirklich nur empfehlen Ich bin mir sicher, dass ihr auch genauso begeistert sein werdet wie wir. Unbedingt probieren! http://www.myquarki.de/


Vielen lieben Dank für diesen äußerst schmackhaften Test.



Produkttest Nr.524 Firma ZUEGG

Heute möchte ich euch das Unternehmen ZUEGG Deutschland GmbH vorstellen.

Ein paar Fakten:

Alles fing im Jahre 1860 an, damals begann Ernst August Zuech auf seinem Gut in Lana d` Adige bei Meran Obst anzubauen. Das erledigte er zusammen mit seinen 14 Kindern.
Zunächst handelte er nur in der Nachbarschaft mit Äpfeln, dann wurden die Exporte immer weiter ausgedehnt. Dadurch gelangten die Äpfel bis Sankt Petersburg.
1889 haben die ältesten Söhne Karl und Vigil, das Familienunternehmen übernommen.
Damit begann die Geschichte von ZUEGG
Trotz der widrigen Bedingungen des ersten Weltkrieges, machten die Brüder aus dem kleinen Landwirtschaftsbetrieb ein modernes und strukturiertes Unternehmen.
1917 mitten in den harten Jahren des Krieges begann die Firma in Latsch bei Bozen die erste Apfelmarmelade herzustellen.
1923 hatte dann die Konfitüren-Produktion ihren endgültigen Durchbruch.
Durch die hohe Qualität der Marmelade, eroberte ZUEGG bald die Märkte Norditaliens.
Anfang 1950 hatte sich ZUEGG zu einem großen Unternehmen entwickelt, Nun hatte auch die Produktion von Getränken aus Früchten begonnen.
Es folgte dann auch ein Fruchtsnack aus Quittenmarmelade.
1960 wurde die Konfitüre Fruttiva ZUEGG entwickelt. Es waren die ersten Konfitüren ohne Konservierungs- und Farbstoffe.
1985 entstand eine neue Produktionsstätte in Avellino . Dort wurden fortan die Früchte kontrolliert, selektiert und zu Püree oder tiefgefrorenen Würfeln verarbeitet.
1991 produzierte ZUEGG zum ersten Mal auch außerhalb Italiens. In Werneuchen bei Berlin wurden Halbfertigprodukte für den nordeuropäischen Markt erzeugt.
2002 übernahm ZUEGG den Betrieb von Zörbinger in der Nähe von Leipzig und kaufte zudem einen weiteren im französischen Elne, der Halbfertigprodukte für die Märkte in Frankreich, Spanien und Portugal produziert.
Im April 2010 wird das Unternehmen ZUEGG Austria gegründet und im Juni 2010 eine Produktionsstätte in Afansovo in Russland.
2013 entstand in der Schweiz eine Handelsniederlassung. Dort gibt es eine Vertriebsbüro, das seitdem ein Bindeglied zwischen Italien- und den anderen Nordeuropäischen Ländern ist.
2014 gründete ZUEGG seinen ersten Betrieb in Übersee. Die Niederlassung in New York ist ein wichtiger Schritt hin zu einem global agierenden Unternehmen.
2017 nach über 20 Jahren tritt ZUEGG erstmals wieder mit einem TV- Werbespot an die Öffentlichkeit. Eine Geschichte von Menschen und ihren Obstgärten. Eine Geschichte von erlesenen Rezepten und südtiroler Fruchtkultur. Die Geschichte der Obstgärten von Oswald ZUEGG.

ZUEGG baut seine Früchte selbst an. Durch die kurze Produktionskette mit den eigenen Obstplantagen und Feldern kann ZUEGG den gesamten Produktionsweg der Früchte garantieren.
Sobald die Früchte gereift sind, werden sie gepflückt und in die Produktionsstätte gebracht.
Dort werden sie gewaschen und kontrolliert
Die bei der Obstverarbeitung entstandenen Abfälle können zu 90% wiederverwendet werden.
Man verwendet sie für die Herstellung von Tierfutter.

Folgendes habe ich zum Testen erhalten:




















1.) ZUEGG Pfirsich 320g:



Zutaten: Pfirsich, Zucker, Zitronensaft, Geliermittel, Pektin

2.) ZUEGG Pflaume 320g:




Zutaten: Pflaume 55%, Zucker, Pektin, Zitronensaft, Glutenfrei

3.) ZUEGG Süße Orange 320g:



Zutaten: Orangen 30% ( Saft und Fruchtfleisch mit Schale), Zucker, Pektin, Glutenfrei

4.) ZUEGG einfach fruchtig Kirsche 250g:




Zutaten: Kirschen 71,5%, konzentrierte Traubensaft 27%, Geliermittel, Fruchtpektin, Zitronensaft, Glutenfrei

5.) ZUEGG Biocremosa Marille 250g:



Zutaten: 60% Aprikosen, 31% Rohrzucker, Geliermittel, Fruchtpektin

6.) Zörbinger Waldfrucht 265g:



Zutaten: schwarze Johannisbeeren, Waldfrüchte(Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren), Zucker, Glukose-Frucht-Sirup, Zitronensaft, Geliermittel: Pektin, Hergestellt aus 50g Früchten je 100g. Gesamtzuckergehalt 56g je 100g.




Fazit: Was gehört bei euch unbedingt auf den Frühstückstisch?

Frische Brötchen, Müsli, Croissants, Rührei ( oder doch lieber ein Wachsweiches ?), Käse, Wurst, Marmelade, Honig etc. All dies gehört für uns, gerade am Wochenende zu einem schmackhaften und abwechslungsreichen Frühstück dazu. Da wir es auch süß mögen, und sehr gerne eine leckere Marmelade genießen, haben wir uns gefreut, die Artikel von ZUEGG probieren zu dürfen. Alle 6 Sorten konnten uns geschmacklich überzeugen. Schön fruchtig, nicht zu süß, teilweise mit Fruchtstückchen. TOP! Besonders köstlich fanden wir die Cremosa Marille. So einen tollen, cremigen Fruchtaufstrich haben wir bisher noch nie gegessen. Ob zu einem Croissant, Brioche, zum bestreichen von Plätzchen etc. passen diese wunderbar.
Absolute Kaufempfehlung!
Mehr Infos auf http://www.zuegg.de/, dort seht ihr das komplette Produktsortiment und findet einige Rezeptideen.

Vielen lieben Dank, dass wir testen durften.


Produkttest Nr.523 Firma Alpenbauer

In meinem heutigen Testbericht möchte ich euch gerne die Firma Alpenbauer vorstellen.

Ein paar Infos:
Alpenbauer ist ein bayrisches Familienunternehmen aus Unterhaching. Die Manufaktur, in der Bonbons in Handarbeit mit besten Zutaten hergestellt werden, ist weit über die Grenzen Bayerns hinaus für die gute Qualität ihrer Artikel sowie ihren Beitrag zur bayrischen Bonbonlutschkultur bekannt.

Das Sortiment umfasst 18 verschiedene Geschmacksrichtungen, die in 4 Produktgruppen geteilt werden.

1.) Klassik: Ingwer-Limette / Ingwer- Orange / Ingwer- Kirsch / Wassermelone / Mango- Orange / Marille / Milch und Honig / Bayrisch Malz

Mit wertvollem Vitamin C, dem Besten aus erlesenen Kräutern, schmackhaften Früchten und leckerer Füllung- wohltuend für Hals und Stimme, erfrischend und belebend.

2.) Bio Sortiment: Bio 20 Kräuter / Bio Salbei- Kräuter / Bio Ingwer- Limette /  Bio Ingwer- Orange / Bio Ingwer Kräuter / Bio Waldbeeren / Bio Gartenfrüchte

Erfüllen 100% die Anforderung der Bionorm und damit die hohen Ansprüche einer modernen Käuferschicht

3.) Bio Bachblüten Sortiment: Bio Bachblüten Optimismus / Bio Bachblüten Entspannung

Die Original Bachblüten- Essenz, eingebettet in einzigartiger Rezeptur mit schmackhafter Füllung und extralangem Genuss, wirkt wohltuend auf Gaumen, Geist und Seele . Fruchtig frischer und belebender Geschmack

4.) Schubecks Sortiment: Bayrisch- Creme / Apfelstrudel / Ingwer- Marille

Nach Originalrezeptur von Alfons Schubeck nach typischen alpenländischen Nachspeisen


Inhalt meines Testpaketes:

1.) Schubecks Apfelstrudel- Bonbons mit Zimt- und Vanillegeschmack  / Inhalt 90g:




Vegan / Glutenfrei / Lactosefrei

Zutaten: Glukosesirup, Zucker, Säuerungsmittel ( Citronensäure, Ascorbinsäure), Apfelsaftkonzentrat ( 0,3%), Aroma, Caramelzuckersirup

Dieses Bonbon hat meinen Geschmack zu 100% getroffen. Richtig lecker. Es schmeckte wunderbar fruchtig und hat ein angenehmes Vanille- Zimtaroma.


2.) Schubecks Bayrische - Creme mit Sahne - Vanille- Geschmack / Inhalt 90g




Vegan / Glutenfrei / Lactosefrei

Zutaten: Glukosesirup, Zucker, Säuerungsmittel ( Citronensäure), Aroma, Kurkuma- Extrakt

Auch dieses Bonbon war einfach nur fantastisch. Wunderbar sahniger Geschmack mit leichter Vanille- Note


3.) Gartenfrüchte Bio- Bonbons / Inhalt 90g:




Bio / Vegan / Glutenfrei / Lactosefrei

Zutaten: Glukosesirup, Zucker, Säuerungsmittel ( Citronensäure), Frucht- und Pflanzenkonzentrate ( 0,7 %) ( Apfel, Birne, Quitte, Rote Rübe, Schwarze Johannisbeere, Zwetschge), natürliche Aromen

Ein tolles, fruchtig schmeckendes Lutschbonbon- genau mein Fall.


4.) Marille Klassik Bonbons / Inhalt 120g :




Vegan / Glutenfrei / Lactosefrei

Zutaten: Glukosesirup, Zucker, Säuerungsmittel ( Citronensäure), L- Ascorbinsäure, Aprikosensaftkonzentrat ( 0,3%), Frucht- und Pflanzensaftkonzentrate ( Karotte, Kürbis), Aroma

Auf diese Sorte war ich besonders gespannt. Hatte bisher noch nie ein Marillen- Bonbon probiert.
Es hatte ein wunderbares Aroma nach reifen Aprikosen. Soo köstlich!


5.) Waldbeeren ( 6 Sorten) Bio Bonbons / Inhalt 90g:




Bio / Vegan / Glutenfrei / Lactosefrei

Zutaten: Glukosesirup, Zucker, Säuerungsmittel ( Citronensäure), Fruchtsaftkonzentrate ( 0,7 %) ( Aronia, Kirsch, Holunder, Schwarze Johannisbeere, Himbeeren, Preiselbeeren), natürliche Aromen

Leckere Potpourri aus sonnengereiften Waldfrüchten. Super !


6.) Schubecks Ingwer- Marille mit der milden Schärfe des Ingwers / Inhalt 90g:




Vegan / Glutenfrei / Lactosefrei

Zutaten: Glukosesirup, Zucker, Säuerungsmittel ( Citronensäure, Ascorbinsäure), Ingwerextrakt ( 0,5%), Aprikosensaftkonzentrat ( 0,3%), Aroma, Frucht- und Pflanzensaftkonzentrate ( Karotte, Kürbis), natürliches Ingweraroma mit anderen natürlichen Aromen, natürliches Zitronenaroma

Auch an diesem Bonbon habe ich nichts auszusetzen. Schön fruchtig mit dezenter Ingwerschärfe TOP!


Fazit: Alpenbauer bietet eine klasse Auswahl an unterschiedlichen Bonbons in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Alle Testprodukte konnten mich überzeugen, und ich kann sie jedem nur empfehlen. Ein paar Bonbons habe ich in ein kleines Schälchen gefüllt, das auf dem Wohnzimmertisch steht, So kann man nach Lust und Laune zugreifen. Die anderen stecken für unterwegs in meiner Hand- bzw. Jackentasche.

http://www.alpenbauer.de/


Vielen lieben Dank für das schmackhafte Lutschvergnügen.









Dienstag, 2. Januar 2018

Produkttest Nr.522 Firma Herbaria


Als ich von der Firma Herbaria gefragt wurde, ob ich ihre Produktneuheit Chili con Carlos testen möchte, freute ich mich natürlich sehr darüber und sagte auch gerne zu.

Bevor ich euch den Testartikel näher beschreibe, erst ein paar Informationen zu dem Unternehmen.

Die Firma Herbaria Kräuterparadies GmbH wurde 1919 gegründet und zählt zu einem der ersten Lieferanten in der Naturkostszene. Die Hauptkunden sind Biomärkte, Naturkostläden sowie Feinkosthandel, ökologische Wiederverarbeiter und auch die Gastronome. Seit 2006 wird eine Gewürzlinie namens " Bio Feinschmecker" angeboten. Diese Gourmet Produkte sind in der Bio Branche nur selten zu bekommen. Mehr als 200 Produkte umfasst das Sortiment von " Herbaria ". Man kann sie in über 4000 Naturkostläden, sowie Reformhäusern erwerben.

Kommen wir nun aber zu meinem Testprodukt: Chili con Carlos:

Rezept:

Zutaten für 4 Personen:

100g Zwiebeln
2 EL Öl
500g gemischtes Hackfleisch
1 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
800g geschälte Tomaten
250g weiche Kidneybohnen
280g Mais
2-3 EL Chili con Carlos
200g saure Sahne

Die Zwiebeln würfeln, 2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen und das Hackfleisch darin schön scharf anbraten. Zwiebelwürfel dazugeben, nach kurzer Zeit das Tomatenmark untermengen und alles bei starker Hitze ca. 5 Minuten braten.. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die geschälten Tomaten und 2 EL Chili con Carlos zugeben, aufkochen und ca. weitere 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend die weichen Kidneybohnen und den Mais zu der Tomaten - Hack-Mischung geben und mindestens weitere 10 Minuten köcheln lassen, länger schmeckt noch besser.
Das Chili con Carne mit einem ordentlichen Klecks saurer Sahne und Petersilie servieren. Dazu passen die klassischen Tortilla- Chips oder auch knusprige Baguettescheiben.




Für mexikanische Eintöpfe und Soßen
 
Beschreibung: Mischung für Chili con Carne, Gulasch und vegetarische Eintopf- und Schmorgerichte. Oder als Soße z.B. zu Kartoffeln, Huhn, Fleisch oder Bratlingen.
Vollmundige Kombination aus pikanter Schärfe und dunkler Schokolade.

Erhältlich als: 1 Stapelbare Aromaschutzdose a 110g

Zutaten: Zartbitterschokolade, Steinsalz, Mandeln, Sesam, Paprika, Cranberries, Tomatenflocken ( Tomatenmarkkonzentrat, Maisstärke), Zitronengranulat (Zitronensaftkonzentrat, Maisstärke), Knoblauch, Koriander, schwarzer Pfeffer, Orangengranulat ( Orangensaftkonzentrat, Reismehl), Zimt, Chili, Nelken, Sternanis, Fenchel,( Kakaomasse, Rohrzucker, Kakaobutter, Emulgator: Sojalecithin). Aus kontrolliert biologischem Anbau.

Tipp: Für eine raffiniert würzige Tomaten-Soße 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe in Olivenöl anschwitzen, gewürfelte Schältomaten zufügen, Chili con Carlos einrühren und fein mixen.


Fazit: Ich bin ja immer Feuer und Flamme, wenn ich etwas Neues testen darf. Auf diesen Artikel war ich auf der einen Seite total neugierig, aber auch etwas skeptisch. Ich habe für meine Familie ein Chili con Carne ( nach mitgelieferter Rezeptkarte) zubereitet und mit dem Chili con Carlos gewürzt. Durch das intensive Zartbitterschokoladen-Aroma ( obwohl sparsam dosiert) war es geschmacklich anfangs ziemlich gewöhnungsbedürftig. Kräftig schokoladig ( Zartbitterschoki), leicht säuerlich (saure Sahne und Tomaten), angenehme Schärfe ( Chili). Bei uns war das Testergebnis komplett unterschiedlich. Ich persönlich fand es gar nicht mal so schlecht, mein Papa sagte:" Ganz okay", meine Mama fand es nicht besonders lecker und mein Mann mochte es ganz und gar nicht, er bevorzugt ein ganz normales Chili. Hier sind die Geschmäcker einfach verschieden. Wer mal eine besondere Geschmacksnote für dein Chili con Carne ausprobieren möchte, der kann diese Gewürzmischung verwenden und sich sein eigenes Urteil darüber bilden.
Schaut euch doch einfach mal auf der Seite http://www.herbaria.com/ um es lohnt sich. Viele tolle Produkte werden dort angeboten.


Vielen lieben Dank für diesen Test!


Dienstag, 19. Dezember 2017

Produkttest Nr.521 Firma Tyroler Glückspilze

In meinem heutigen Produkttest möchte ich euch gerne die Firma Tyroler Glückspilze vorstellen.


Ein paar Fakten:

Hier werden verschieden Pilzsorten angeboten, die ihr ganz einfach zu Hause züchten könnt. Die Vision des Unternehmens ist es, biologisch produzierte Vital- und Speisepilze in einer Vielzahl anzubieten. Dabei spielt die Grundlagenforschung der MRCA GmbH eine wichtige Rolle. Dad Forschungszentrum gehört zu den größten Universalanbietern für Pilzzucht- Ausstattung in Mitteleuropa. Ein großes Pilzzuchtlabor ( 800m²) und die Bio Substratproduktion sind Grundlagen für die Produktion in Österreich. Seit 2012 werden im MRCA Zentrum die Artikel für die " Tyroler Glückspilze" produziert. Man findet dort Speisen- und Vitalpilze , Frischpilze für den Lebensmittelhandel, außerdem Bio- Heil- und Vitalpilze zur Nahrungsergänzung, auch Trockenpilze und Myzelien für kommerzielle Züchter und den eigenen Hausgarten. Die Produkte könnt ihr im Internet oder auf dem eigenen Hof in Innsbruck ( geöffnet täglich von 8.00 Uhr - 18.00 Uhr und Samstag von 9.00 Uhr- 13.00 Uhr) käuflich erwerben.


Im Shop findet ihr folgende Auswahl:

Vitalpilze
Pilz Delikatessen
Mykorrhiza Pflanzendünger
Pilzarten
Pilzanbau
Bücher
Geschenkartikel


Vorteile der Firma:

Ausweismöglichkeit positiver Inhaltsstoffe
Lange Haltbarkeit und kurze Transportwege
Warenverfügbarkeit ganzjährig
Laufende Innovationen durch eigene Forschung
Ökologische Produktion
Produktvielfalt als Frisch-oder Trockenpilze
Höchste Qualitätsstandards
Marktvorsprung durch Premium Produkt


Alle Artikel sind von höchster Bio- Qualität. Verwendet werden nur ausgewählte Rohstoffe ( Bio- Landwirtschaft von regionalen Lieferanten)


Für meinen Test bekam ich eine Shitake Fertigkultur mit Fruchtungsbag für die biologische Pilzzucht / Preis 23,50 Euro


 








Fruchtung im Filterbeutel
Temperatur zwischen 18 bis 21 Grad
Hohe Luftfeuchtigkeit und ausreichend Sauerstoff soll gegeben sein
Wenig Licht
Sie produzieren 3 bis 5 Erntewellen bis zu 1,5kg


1.) Vorbereiten:

Fertigkultur an einen windstillen Ort stellen
Richtige Belüftung
Keine direkte Sonneneinstrahlung
Fertigkultur sollte bei der Vorbereitung noch im gelieferten Beutel bleiben.

2.) Auspacken / Fruchtungsphase:

Zeigen sich die ersten kleinen Pilze, packt man die Fertigkultur aus und stellt sie auf einen Teller. Damit die Pilze nicht austrocknen sollte man den mitgelieferten leeren Filterbeutel über die Kultur setzen.

3.) Fruchtung und Ernte:

Die Pilze benötigen nun ca. 4 bis 10 Tage für die Fruchtkörperreifung. Wölben sich die Pilzhütchen nach außen, sind sie erntereif ( bis zu 2-3 mal täglich). Die Pilze möglichst nahe am Substrat abschneiden. Stilreste entfernen, sonst können sie von Mücken, Bakterien oder Schimmel befallen werden.

4.) Ruhephase ( unbedingt nach der Ernte einleiten):

Hat man nun alles abgeerntet, stellt man die Kultur an einen trockenen Platz. Beachtet die richtige Temperatur! Filterbeutel entfernen, so dass der Pilz richtig durchtrocknen kann ( Dauer 7-10 Tage).

5.) Wässern:

Ist die Ruhephase abgeschlossen, wird die Kultur über Nacht in einen Behälter mit kaltem Wasser eingetaucht, dabei sollte man die Fertigkultur mit einem passenden Gegenstand beschweren. Das aufgesaugte Wasser muss nach wenigen Stunden nachgefüllt werden. Achtet dabei darauf, dass die Kultur vollständig unter Wasser bleibt.

6.) Aufstellung für die 2. Erntewelle:

Ihr nehmt die Kultur nach 6-12 Stunden aus dem Wasser. Kultur gut abtropfen lassen. Nun geht ihr wie in Phase 2 vor. Stellt die Shiitake im Filterbeutel auf. Der Vorgang kann 3-5 mal wiederholt werden. Es werden so lange Fruchtkörper produziert, bis alle Nährstoffe aus dem Substrat verbraucht sind.


Fazit: Es hat mir sehr viel Spaß gemacht zu beobachten, wie aus kleinen Pilzen mit braunen Köpfen innerhalb kürzester Zeit eine Vielzahl an großen und sehr schmackhaften, erntereifen Shiitake wurden. Ich bin wirklich absolut begeistert und kann solch eine Fertigkultur nur empfehlen. Sie liefert eine Menge an Ertrag ( ich war total erstaunt), die Pilze sind so lecker und mit ihnen lassen sich viele Gerichte zaubern, die wir sehr genossen haben.

Rezept:

Faschierte Laibchen:



Zutaten für 6 Laibchen:

250g Faschiertes gemischt oder vom Rind
250g Shittake Pilze
1 rote Zwiebel
1 fein gehackte Knoblauchzehe
1 ganzes Ei und 2-3 EL Brösel zum binden
Salz
Pfeffer
gehackte Petersilie
1 TL scharfer Senf
evtl. 1TL fein gehackte Kapern
Brösel zum Wenden und Öl zum Ausbacken.

Zubereitung:

Shiitake fein würfelig hacken und in einer sehr heißen Pfanne in wenig Öl scharf anbraten, abkühlen lassen und mit dem Faschiertem und den restlichen Zutaten zu einer kompakten Masse mischen. In Brösel wenden und in etwas Öl goldbraun ausbacken.

Tipp: Wahlweise mit Kartoffelsalat, Selleriepüree oder als Burger anrichten



Besucht doch mal die Seite https://gluckspilze.com/shop und schaut euch um.


Vielen lieben Dank für diesen äußerst schmackhaften Test.